Bilanz des Unterföhringer Kulturjahres 2014 im Jugend- und Kulturausschuss

12.02.2015

Der Trend zeigt weiter nach oben

Das Bürgerhaus Unterföhring blickt zurück auf ein erfolgreiches Jahr 2014 mit stolzen 20.171 Besuchern der Kulturveranstaltungen im Bürgerhaus bzw. -vorplatz, in der Schulaula, im Rathaus, in Jacques Weindepot und am S-Bahnhof. Somit bestätigt sich der Trend der letzten Jahre mit stetig steigenden Besucherzahlen.

Insgesamt zählte das Kulturprogramm 96 Veranstaltungen in den Bereichen Konzerte/Musiktheater, Schauspiel, Kleinkunst/Kabarett, Lesungen, Ausstellungen und Kindertheater.

Auch die Unterföhringer Vereine haben zum Kulturleben wieder einen großen Beitrag geleistet mit zahlreichen Konzerten, Festveranstaltungen und Theateraufführungen im Bürgerhaus, in der Schulaula und an vielen weiteren Spielorten.

Die Veranstaltungen im Bürgerhaus zählten 13.035 Besucher, auf die Aula entfielen 5.620 Besucher. Insgesamt 1.516 Kulturinteressierte besuchten die Jazzkonzerte und Ausstellungen der „Außenspielstätten“ S-Bahnhof, Rathaus und Jacques Weindepot sowie das Live-Konzert der Münchener Freiheit während des Bürgerfests.

Die meisten Besucher entfielen wie in den Jahren zuvor auf die Genres „Konzerte/Musiktheater“ und „Kabarett“ mit 5.539 Besuchern und 4.652 Besuchern, gefolgt von den jüngsten Unterföhringer Kulturbesuchern (4057), die von insgesamt 27 Kinderveranstaltungen profitierten, darunter zahlreiche mit freiem Eintritt.

Neben den bereits seit vielen Jahren etablierten Reihen wie der sommerliche Jazz am S-Bahnhof und das Jazz-Weekend –2014 mit dem einzigen Deutschland-Konzert des Weltstars Tom Harrell-, konnte das erste Unterföhringer Klassik-Open-Air einen großen Erfolg verbuchen.

Rund 650 Besucher zählte das Konzert des Münchner Jugendsinfonieorchesters ODEON am Bürgerhaus-Vorplatz. Unter der Leitung von Julio Doggenweiler Fernandez gaben die 70 Nachwuchstalente des Orchesters u. a. die 7. Sinfonie Ludwig van Beethovens zum Besten.

Auch die Anzahl der Vermietungen der Bürgerhaus-Räumlichkeiten konnte im Vergleich zu den vergangenen Jahren noch einmal deutlich gesteigert werden. Firmen, Privatleute sowie örtliche Vereine und Organisationen nutzten die Räumlichkeiten des Bürgerhauses insgesamt 157 Mal für Messen, Tagungen, Mitarbeiterversammlungen, Privatfeiern etc. (2013: 104 Vermietungen). Der große Saal im Bürgerhaus wurde 78 Mal vermietet, der kleine Saal 53 Mal und das Foyer 15 Mal. Der Mietpartyraum im Untergeschoss des Bürgerhauses wurde bis zu seiner Schließung im Mai 2014 11 Mal vermietet.  

Neben der Präsentation der Kulturbilanz des Jahres 2014 wurde über einen eventuellen Mehrbedarf an Schaukästen für die im Bürgerhaus ansässigen Vereine beraten. Von der Erhöhung der Anzahl der Schaukästen wurde nach eingehender Diskussion zunächst abgesehen. Die gemeindliche Bibliothek tritt, jeweils nach Rücksprache und zeitlich befristet, einen Teil des Platzes in den Schaukästen an einen Verein mit erhöhtem Bedarf ab. Bei Eigenbedarf der Bibliothek hat diese weiterhin Vorrang.

Des Weiteren sollen die Vereine sich gegenseitig bei Bedarf Platz zur Verfügung zu stellen, ebenfalls nach entsprechender Absprache untereinander.

Zurück