Gerhard Knell: 

Mal was Anderes  

 

Ausstellung
Freitag, 26.11.2021
bis 08.01.2022
Bürgerhaus
Eintritt: frei

 

Gerhard Knell sucht in seinen Bildern die Auseinandersetzung mit der Natur. Häufig sind Wasserflächen dominierendes Element. Gespiegelt erscheint, was um sie und über ihnen liegt. Der Bildraum wird erweitert und der Maler muss abstrahieren.

Seine Malerei ist in der Romantischen Landschaftsmalerei aber auch im Tachismus/Informel verwurzelt. Viele lasurartige Farbaufträge verdichten sich zu lebhaften Strukturen. Die Motive für seine Bilder findet Knell entweder in der Natur oder sie sind Produkte des Entstehungsprozesses. Gerne kombiniert er abstrakte Farbflächen mit realistisch gemalten figürlichen oder architektonischen Elementen. Der Stilmix von Realismus und Abstraktion macht hierbei den Reiz aus. Bei einigen Arbeiten ist eine starke Draufsicht gewählt, ähnlich Satellitenbildern. Der Bildraum entsteht nur durch die Farbe und doch hat der Betrachter das Gefühl, aus großer Höhe hinab zu blicken.

Die Ausstellungseröffnung am Freitag, 26. November muss leider entfallen.

Die Ausstellung kann jedoch von Freitag, den 26.11.21 bis Samstag, 08.01.2022 zu den Öffnungszeiten des Kartenvorverkaufs im Bürgerhaus sowie bei Veranstaltungen im Bürgerhaus besichtigt werden. Anmeldung vor Ort beim Kartenvorverkauf.

Wir danken für Ihr Verständnis.

 

Öffnungszeiten Kartenvorverkauf:
Di, Do, Fr 13:00 - 19:00 Uhr
Mi, Sa 10:00 - 14:00 Uhr

 

Foto: © Gerhard Knell