Der „Unterföhringer Mohr 2012“ geht an den Schweizer Stimmakrobaten Martin O.

16.01.2013

Der Kulturpreis der Gemeinde Unterföhring, der für das Jahr 2012 bereits zum fünften Mal verliehen wird, stößt beim Publikum des Unterföhringer Bürgerhauses und der Schulaula auf große und positive Resonanz.

Das Ergebnis ist dabei denkbar knapp ausgefallen, denn nur mit einer Stimme Vorsprung geht der Kulturpreis „Unterföhringer Mohr 2012“ an den Schweizer Ausnahmekünstler Martin O., der das Publikum im Bürgerhaus mit seinen stimmakrobatischen Geräusch- und Klangwelten fasziniert und amüsiert hat. Den zweiten Platz belegt das Bratschenensemble bracc! mit dem Programm „Klassik Rock Pop“ und seinen mitreißenden Interpretationen von Orlando di Lasso bis Led Zeppelin. Den dritten Platz konnte das bayerische Musiktrio „Da Huawa, da Meier und I“ für sich entscheiden.
Der „Unterföhringer Mohr“ − eine Marmorbüste nach Entwürfen der Ismaninger Steinbildhauerin Margit Festl- sowie ein Preisgeld werden dem Gewinner des Unterföhringer Kultur- und Publikumspreises
im Rahmen eines erneuten Auftritts am 3. Oktober 2014 überreicht werden.
Wir gratulieren allen Preisträgern und freuen uns auf den erneuten Auftritt von Martin O.!
Am 3. Oktober 2013 werden übrigens die Preisträger des Jahres 2011, die Musiker des Münchener Bach-Chores, die begehrte Trophäe sowie das Preisgeld entgegennehmen und das Publikum mit einem weiteren Konzert erfreuen.

Zurück